Mit Video SEO zum besseren Google Ranking? [Mit INFOGRAFIK]

29.08.2022
Video Content ist ein erfolgreiches Marketing Tool, denn gute Inhalte allein reichen vor allem bei umkämpften Keywords nicht mehr aus, um Top-Platzierung in den Suchmaschinen zu erreichen. Wie Sie Video SEO strategisch am besten nutzen und worauf es dabei ankommt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist Video SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization, zu Deutsch: Suchmaschinenoptimierung. Gemeint sind damit Maßnahmen, die dazu dienen, die Sichtbarkeit bei Suchmaschinen zu verbessern. 

SEO für Videos wird gleich gehandhabt wie YouTube SEO, bezieht sich jedoch auf den Video-Content auf der eigenen Website. 

Erklärfilme mit Heldengarantie von den Erklärhelden

Erklärfilme

Der große Vorteil von Videos in Zeiten, in denen das Konsumieren von Inhalten durch mobile Endgeräte dominiert: Videos werden im Gehirn viel schneller verarbeitet als Texte. 

Daher ist Video-Content auch so beliebt und als Marketinginstrument nicht mehr wegzudenken. Um die gewünschten Klick-Zahlen zu erreichen, fehlt nur noch die entsprechende Sichtbarkeit. Und genau diese Sichtbarkeit kann durch Video SEO nachhaltig gesteigert werden.

Wie beeinflussen Videos das Ranking bei Suchmaschinen?

Zunächst: Was zählt, sind in erster Linie auf die Zielgruppe und deren Bedürfnisse abgestimmte, hochwertige Inhalte. Ist dies gewährleistet, bieten Videos eine Reihe von Vorteilen:

Längere Aufenthaltsdauer

Wird ein Video auf der Website möglichst lange von den Usern angesehen, so erhöht sich die Aufenthaltsdauer bzw. reduziert sich die Absprungrate. Beides sind positive Nutzer-Signale an die Suchmaschine, dass die User zufrieden sind und nicht mehr zu den Suchergebnissen zurückspringen.

Videos als Linkbait 

Das Linkprofil (Domain Autorität) ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die SEO. Wer hochwertigen Content publiziert und Usern wirklichen Mehrwert bietet, dessen Chancen stehen gut, dass diese Inhalte auf natürliche Art und Weise verlinkt werden. 

Ein wirklich hilfreiches Video kann dabei den Unterschied ausmachen. Hochwertige Inhalte mit Videos werden in der Regel häufiger verlinkt als Inhalte ohne Videos.  

Videos als USP für Markenbekanntheit

Es gibt in jeder Branche Keywords, für die Videos die perfekte Antwort auf die Suchanfrage sind. Aber es gibt nach wie vor viele Branchen, in denen es noch keinen hochwertigen Video-Content gibt. 

Hier lauert für innovative Unternehmen ein enormes Potenzial, die Lücke zu füllen und sich mit Videos in gewisser Weise einzigartig zu machen. Die Konsequenz: Die Videos generieren mehr organische Sichtbarkeit für die Website, YouTube kann als zusätzlicher Traffic-Channel fungieren und die Videos sorgen in Summe für mehr Marken-Sichtbarkeit (Brand-Building). 

Und je mehr Sichtbarkeit eine Marke generiert, desto häufiger wird auch danach gesucht. Diese Brand Searches wiederum sind sehr wertvoll für die SEO, da sie Google implizieren, dass die Marke beliebt ist.

6 Tipps, wie SEO für jedes Video garantiert gelingt

Damit Videos aus SEO-Sicht funktionieren, müssen sie nicht nur inhaltlich überzeugen und die Zielgruppe begeistern – sie müssen auch entsprechend optimiert sein.

Tipp #1: Keyword Recherche

Bevor man Videos produziert, braucht es einen Redaktionsplan. Wonach sucht die Zielgruppe, was ist ihre Suchintention und welche Art von Videos wollen die User sehen? 

Um Videos basierend auf der Nachfrage zu produzieren, startet man am besten mit einer tiefschürfenden Keyword-Recherche und analysiert die Videos, mit denen die Wettbewerber erfolgreich sind. Auf dieser Basis entsteht eine Content Planung, die genau jene Interessen abdeckt, wonach die Zielgruppe sucht. 

Tipp #2: Ein ansprechender Title

Ist das Video im Kasten, braucht es einen passenden, keyword-optimierten Titel. Der Titel enthält im Idealfall das gewählte Keyword und besteht aus ca. 60 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Der Titel sollte klick-attraktiv formuliert sein, aber in jedem Fall den tatsächlichen Inhalt des Videos wiedergeben (keine Übertreibungen). 

Tipp #3: Formulieren Sie eine informative Description

Die Video-Beschreibung sollte in erster Linie alle wesentlichen Informationen zum Inhalt und alle relevanten Keywords enthalten. Wichtig ist auch die Struktur des Inhaltes (kurze Absätze, Zwischenüberschriften, Auflistungen, etc.). Hilfreich für die Nutzer ist außerdem ein Inhaltsverzeichnis, das hilft, mit einem Klick zum jeweiligen Inhalt des Videos zu springen.

Tipp #4: Video-Transkript als Content

Längere Inhalte ranken in der Regel besser. Um passenden Content für ein Video zu kreieren, das im eigenen Blog publiziert wird, kann das Video ganz einfach transkribiert werden. Wichtig ist, dass der Text rund um das Video schön aufbereitet wird (Stichwort: Content Design).

Tipp #5: Thumbnail anpassen

Das Vorschaubild (Thumbnail) entscheidet darüber, ob das Video angeklickt wird oder nicht. Somit ist es maßgeblich an der Klickrate beteiligt. Das Bild sollte aussagekräftig und themenzentriert gewählt werden. Es ist hilfreich, zusätzlichen Text einzubinden, worin der Inhalt des Videos ersichtlich ist. Entscheidend ist aber auch das richtige Format, das in diesem Fall die Videoplattform vorgibt. 

Tipp #6: Bild- und Tonqualität sind entscheidend

Eine hohe Auflösung, ein glasklares Bild, keine Ruckler und ein gutes Mikrofon entscheiden über die Qualität eines Videos. Ein Video kann noch so gut sein – wenn der Ton schlecht ist, dann kann auch der beste Inhalt das Video nicht mehr retten.  

Deshalb sollte man für die Produktion ein hochwertiges Equipment verwenden und zunächst darauf achten, dass diese Basics passen.

Der perfekte Einstieg in Video SEO
Ähnliche Beiträge
Top 10 Fragen für ein Erklärungsvideo

Animierte Erklärungsvideos und Werbevideos erfreuen sich einer großen Beliebtheit in Unternehmen. Gerade junge Unternehmen und Start Ups verwenden Erklärungsvideos um ihre neue, innovative Idee zu erklären und diese auf der neuen Webseite zu präsentieren. Und das zurecht!

Beitrag lesen
6 Kriterien, die Ihre Erklärvideo Agentur haben muss!

Sie haben sich entschieden, einen animierten Erklärfilm für die Vermarktung Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung zu verwenden? Wunderbar – diese Entscheidung werden Sie nicht bereuen! Doch wie wählen Sie die richtige Agentur aus?

Beitrag lesen

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5
Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Autorin
Katharina-Schneider

Katharina Schneider

Konzepterin bei den Erklärhelden

Katharina Schneider ist als Erklärheldin für die Konzeption von über 300 Erklärvideo-Projekten jedes Jahr verantwortlich. Sie liebt es aus komplexen Ausführungen einfache und überzeugende Beschreibungen zu formulieren, die einen Aha-Moment auslösen. Wenn sie nicht gerade die Welt in 90 Sekunden erklärt, ist sie wahrscheinlich auf dem nächsten Gewässer mit ihrem Kajak zu finden.